Main

Je nach Version von Instiki sind erstens verschiedene Programmierer tätig gewesen und zweitens hat sich der Verzeichnis- sowie Funktionsumfang stets geändert.

Ich gehe hier auf die Installation der letzten Version 0.9.2 von D.H. Hansson ein; vergleicht man die Sourcedateien unter http://rubyforge.org/frs/?group_id=186 , erkennt man das nun etwas ausufernde Ausmass der letzen Releases.

Der Spruch "Installation in 3 Schritten" ist nicht ganz richtig, aber fast... Das System kann grundsätzlich auf vielen Betriebssysteme eingesetzt werden, hier ist halt linux am Zug. Linux, ein Webserver und Ruby (>1.8.1) sollten installiert sein; je nach Webserver finden sich die öffentlichen Verzeichnisse unter /www oder /local etc. wieder. Mittels #tar -zxf [file.tgz] wird instiki genau dorthin angelegt. Bug 1: je nach Verzeichnisstruktur sollte man das Unterverzeichnis /storage/2500 manuell anlegen. Danach folgt der Aufruf von #ruby /pfad/instiki --storage=/pfad [-OPTIONS]. Der Web-Aufruf erfolgt unter localhost:2500. Es erscheint die administrative Maske mit Wiki-Bezeichnung, Passwort, etc. Die Portangabe kann bei Bedarf (siehe OPTION -p) angepasst werden. Da der eingebaute Webserver recht einfach gestrickt ist, sollte man diesen nicht im Web alleine lassen. D.h. man setzt einen ausgewachsenen Webserver ein wie Apache, Hiawatha usw. und leitet die Ausgabe mittel Reverse Proxy bzw. mod proxy an die Aussenwelt.

Datei- und Bilderupload erfolgt hier nicht automatisch, sondern man sollte auch hier ein Unterverzeichnis (ausserhalb der Wikistruktur) anlegen. Der Aufruf bzw. das Einbinden von Bildern erfolgt mittels html-Code. Unter /app/views findet man zudem die top- und bottom-files für die Kopf- und Fussgestaltung der html-Ausgabe, sowie die style-sheet für Text- und Farbgestaltung. Die HomePage ist immer die erste Seite, die man entsprechend mit Links zum Navigieren etc. gestalten kann. Das publizieren in der admin. Maske erzeugt eine read-only Version des Wikis. Bug 2: sollte dies nicht der Fall sein, muss in wiki.rb (Zeile 5) die Stelle "/../.." gelöscht werden.

Mit div class="rightHandSide" [texteingabe] ist das Einbinden einer Navigationsspalte möglich; ggf. kann die Navigationsseite mittels [[!include Seitenname]] eingebunden werden. Mit dem Stichwort category:[text] unter jeder Seite, kann eine themenartige Übersicht für eher admin. Zwecke aufgebaut werden.